MS Königin Katharina

ab 28.03.2017 MS Stadt Radolfzell

Indienststellung: August 1994
Heimathafen: Konstanz/Baden-Württemberg
ab 2003 Lindau/Bayern
ab 2017 Konstanz/Radolfzell/Baden-Württemberg
Eigner: Bodensee Schiffsbetriebe GmbH
Erbauer: Dte. Binnenwerften AG, Genthin (Fußach)
Länge: 52,30 m
Breite: 9,98 m
Tonnage: 288,6 t.
Tiefgang: 1,25 m
Maschinenleistung: 2x 394 PS
Geschwindigkeit: 26,0 km/h
Tragkraft: 500 Personen


Galerie

 

Im Jahr 1993 gibt die Dte. Bundesbahn, die ein Jahr später zur Dten. Bahn AG wird ein  Motorschiff von der Größe des Schaffhausener MS Schaffhausen in Auftrag.

Dieses Schiff, das 1994 unter dem Namen einer württembergischen Königin „Königin Katharina" in Dienst gestellt wird, und das das MS Meersburg (ex Schienerberg) sowie das MB Adler II ersetzt, gleicht äußerlich ein wenig dem großem MS Graf Zeppelin.

Das MS Königin Katharina war zunächst, zusammen mit dem MS Reichenau II für Kurs- und Sonderfahrten in den Untersee vorgesehen.

Im Frühsommer 2003 wurde MS Königin Katherina nach Lindau verlegt, wo es die Rundfahrten und Kursfahrten nach Rorschach für das MS Lindau übernahm.

In der Saison 2006 fährt die "Kathi", wie das Schiff von der Bodenseeschifffahrt und vielen Einheimischen genannt wird den Schnellkurs ab Bregenz zur Insel Mainau.

Im Winterhalbjahr 2006/2007 wird MS Königin Katharina in der Werft in Friedrichshafen überholt.

Von Januar bis Anfang Mai 2012 wird MS Königin Katharina erneut in der Werft in Friedrichshafen generalüberholt. Das Schiff erhält einen neuen weißen Anstrich und eine Revision der Motorenanlage. Auch die Inneneinrichtung wird aufgefrischt und neue Kunststoffbeläge verlegt.

Am 14.10.2014 prallt MS Königin Katharina auf einer Dienstfahrt beim Einlaufen in den Konstanzer Hafen gegen die Hafenmauer am Platz 6. Es wird glücklicherweise niemand verletzt. An Schiff und Hafenmauer entsteht ein Schaden in Höhe von 20.000 Euro. Ursache ist vermutlich ein Ausfall der Steuerung. Nach einer provisorischen Reparatur im Herbst/Winter 2014 erhält MS Königin Katharina im September 2015 in der Werft in Friedrichshafen eine neue Bugspitze.

Ab der Saison 2017 verkehrt MS Königin Katharina wieder auf dem deutschen Unterseekurs zwischen Radolfzell, Iznang, Mannenbach und der Insel Reichenau. Das MS Reichenau II wird in den Überlinger See verlegt. Anlässlich der 750-Jahrfeier der Stadt Radolfzell wird das Schiff am 28.03.2017 im Rahmen eines Festaktes in MS Stadt Radolfzell umbenannt.

Bericht aus dem Südkurier über die württembergische Königin Katharina

zurück